Zwei tapfere kleine Buben

Es gibt Shootings die bleiben einem, länger als andere, in Erinnerung. Ganz besonders trifft das auf mein allererstes Zwillingsshooting mit zwei bildhübschen kleinen Buben zu.

Das Leben spielt nicht immer so, wie wir uns das vorstellen. So ist es auch dieser Familie ergangen. Der Start der zwei kleinen Helden war mehr als schwierig und so war auch am Anfang weder Zeit noch Gelegenheit ein Neugeborenenshooting zu machen. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so waren die beiden „schon“ 8 Wochen alt beim Shooting.

Ich war aufgeregt vor diesem, meinem ersten Zwillingsshooting und habe mir meine Kollegin, Michaela Habinger, von Michaela Habinger Fotografie, als Unterstützung an meine Seite geholt. Vielen lieben Dank für deine Hilfe, Michaela! Aber es war ein  wunderbares und besonderes Shooting. Ganz besonders beeindruckt haben mich Mama und Papa der beiden Kleinen. Ein Paar, zwischen das kein Blatt passt. Man hat gespürt, die beiden haben schon viel mit einander erlebt, können sich 100 % auf einander verlassen – die ganz, ganz große Liebe! Man sieht das auch auf jedem Bild – die beiden kann (fast) nichts erschüttern!

Die kleinen Zwetschkerln haben zu Beginn des Shooting ganz brav geschlafen. Nach der Jausenpause haben sie sich mit dem Schlafen abgewechselt. Das war dann eine gute Gelegenheit Familienbilder und Einzelbilder der beiden Hübschen zu machen. Ein gemeinsames Bild wollte die Mama noch haben. Also hieß es schnell sein: Buzzimann no. 2 schläft. Also schnell,schnell den Buzzimann no.1 dazugelegt – Originalzitat Papa: „Jetzt haben wir“-  klopf, klopf –  „ein Zeitfenster von“ – klopf, klopf –  „zwei Sekunden!“ Kein Problem, zwei Sekunden sind mehr als genug – und schon war das Bild im Kasten!

no comments
Add a comment...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

Menu